fbph

Datenverwendung

Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten gemäß Art. 13 DS-GVO

    1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen sowie seines Vertreters Verantwortlicher im Sinne des Art. 13 Abs. 1 lit. a) DS-GVO ist die Frankfurter Bläserphilharmonie e.V

      p. Adr.: Roland Schirmer, Rostocker Straße 17, 63486 Bruchköbel, Deutschland
      Tel.: +49 (0)1 74 / 3 01 00 13
      Email:  r.schirmer@gmx.net

      Vertreter: Maximilian Baisch, Am eisernen Schlag 9, 60431  Frankfurt, Deutschland
      Tel.:     +49 (0)1 51 / 12 27 56 39
      Email:  m.baisch@gmx.de
    2. Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung
      Die Frankfurter Bläserphilharmonie e.V. verarbeitet folgende personenbezogene Daten:

      • Zum Zwecke der Mitgliederverwaltung werden der Name, Vorname, das Geschlecht, die Adresse, Emailadresse und bei aktiven Mitgliedern zusätzlich das Geburtsdatum und das im Verein gespielte Instrument verarbeitet.
        Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. b) DS-GVO.
      • Zum Zwecke der Beitragsverwaltung wird die Bankverbindung und die Emailadresse verarbeitet.
        Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. b) DS-GVO.
      • Zum Zwecke der Beitragsverwaltung und Rechnungsstellung werden seitens des Dachverbands Hessischer Musikverband e.V. die Anrede, der Name, Vorname und das Beitrittsdatum der Vereinsmitglieder verarbeitet, von aktiven Mitgliedern zusätzlich das Geburtsdatum.
        Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. b) DS-GVO.
      • Zum Zwecke der Mitgliederverwaltung werden seitens des Dachverbands Hessischer Musikverband e.V. von Mitgliedern mit besonderen Aufgaben (Vorstände und EDV-Beauftragter) zusätzlich die Telefonnummer, Emailadresse und die Bezeichnung ihrer Funktion im Verein verarbeitet, von einer hierzu ernannten Kontaktperson außerdem die Postanschrift. Vom musikalischen Leiter wird die Emailadresse verarbeitet.
        Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. b) DS-GVO.
      • Zum Zwecke der Außendarstellung werden Fotos der Mitglieder/von Veranstaltungen auf der Vereinswebseite www.fbph.de veröffentlicht.
        Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit a) DS-GVO.
      • Zum Zwecke der Eigenwerbung der Frankfurter Bläserphilharmonie e.V. wird Werbung in Form eines Newsletters an die Emailadressen der Mitglieder und der hierfür registrierten Personen versendet. Von Nicht-Mitgliedern werden hierzu die Emaildresse und der Vor- und Nachname verarbeitet. Die Angabe des Namens ist freiwillig.
        Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. f) DS-GVO.
    3. Berechtigte Interessen des Vereins
      • Die Frankfurter Bläserphilharmonie e.V. übermittelt ohne vertragliche oder sonstige Verpflichtung auf freiwilliger Basis das Geschlecht seiner aktiven Mitglieder und das im Verein gespielte Instrument an den Dachverband, den Hessischen Musikverband e.V., zur statistischen Auswertung.
      • Die Frankfurter Bläserphilharmonie e.V. hat ein berechtigtes Interesse daran, personenbezogene Daten Dritter, die dem Verein bekannt sind, zum Zwecke der Eigenwerbung zu verarbeiten.
    4. Empfänger der personenbezogenen Daten
      • Als Mitglied des Dachverbandes Hessischer Musikverband e.V. ist der Verein verpflichtet, seine Mitglieder an den Verband zu melden. Hierzu dient die Cloud-Mitgliederverwaltung ComMusic/Verein24.de. Dorthin werden die folgenden Informationen übermittelt: Anrede, Name, Vorname, Beitrittsdatum, Geschlecht Von aktiven Mitgliedern werden außerdem das Geburtsdatum und das in der Frankfurter Bläserphilharmonie e.V. gespielte Instrument übermittelt. Bei Mitgliedern mit besonderen Aufgaben (Vorstände und EDV-Beauftragter) werden zusätzlich die Emailadresse, Telefonnummer und die Bezeichnung ihrer Funktion im Verein übermittelt, im Falle der Kontaktperson zusätzlich deren Anschrift. Vom musikalischen Leiter wird die Emailadresse übermittelt.
      • Zu dem Zweck des vereinsinternen Datenaustauschs werden die personenbezogenen Daten unserer Mitglieder bei dem Cloud-Speicherdienst Dropbox gespeichert.
    5. Drittlandtransfer
      Die Nutzung des Cloud-Speicherdienstes Dropbox bringt es mit sich, dass personenbezogene Daten innerhalb der EU und auf US-Servern gespeichert werden können.
    6. Speicherdauer
      • Die für die Mitgliederverwaltung benötigten Angaben zu Name, Vorname, Geschlecht, Adresse, Email-adresse, Beitrittsdatum, Geburtsdatum und das im Verein gespielte Instrument werden 2 Jahre nach Beendigung der Vereinsmitgliedschaft gelöscht, sofern diese nicht die Beitragsverwaltung betreffen.
      • Die für die die Beitragsverwaltung notwendigen Daten zur Bankverbindung des Kontoinhabers werden nach 10 Jahren gelöscht.
      • Die IP-Adressen, die beim Besuch der Vereinswebseite gespeichert werden, werden nach 30 Tagen gelöscht.
      • Im Falle des Widerrufs der Einwilligung werden die Daten unverzüglich gelöscht.
    7. Betroffenenrechte
      Dem Vereinsmitglied steht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO) sowie ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO) oder Löschung (Art. 17 DS-GVO) oder auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) oder ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO) sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO) zu.Das Vereinsmitglied hat das Recht, seine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
      Dem Vereinsmitglied steht ferner ein Beschwerderecht bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu.